• Rufen Sie uns an

    Tel.: 04961 / 73455
  • Schreiben Sie uns

    Email: info@blockhausbau.de

Klicken Sie auf eine der Fragen, um direkt zur dazugehörigen Antwort zu navigieren.
Anschließend können Sie auf einen Klick auf den Link neben der Antwort wieder an diesen Punkt springen:
 

Wer erstellt den Bauantrag und die Statik?
Wie steht es um die Haltbarkeit in unserer Region?
Wie lange dauert es von der Bestellung bis zur Lieferung?
Was für Arten von Dämmung werden verwendet?
Welche Vorteile bietet ein Blockhaus für Allergiker und Asthmatiker?
Welche ökologischen Aspekte sprechen für ein Wohnblockhaus?
Ist ein Holzhaus in der Gebäudeversicherung teurer als ein Steinhaus?
Können die Baukosten durch Eigenleistungen reduziert werden?
Wie oft muss ein Blockhaus gestrichen werden?
Sind auch eigene Grundrisse & Wünsche zu realisieren oder gibt es nur Standardhäuser?
Wie lange ist ein Holzhaus haltbar?
Dürfen denn überall Wohnblockhäuser gebaut werden?
Müssen in einem Wohnblockhaus alle Innenwände aus Holz sein?
Was bedeutet EKOREX?
Kann bei Blockbohlenhäusern auch eine andere Dachneigung gewählt werden?
Welche Arten von Fußböden können gewählt werden?
Wie viele Tage beträgt die Bauzeit und die damit verbundene Doppelbelastung?

Wer erstellt den Bauantrag und die Statik?

Wir übernehmen die komplette Betreuung und erstellen auch den Bauantrag mit Statik und Bauzeichnungen. Darin befinden sich die Entwässerungspläne und Angaben zu den Fundamenten. Eine Wärmebedarfsberechnung wird genauso angefertigt, wie die von einem Kreditinstitut geforderte Baukostenzusammenstellung. Falls weitere Anträge gestellt werden müssen, wie z. B. zur Bauförderung, dann helfen wir auch hier gerne.[zurück]

Wie steht es um die Haltbarkeit in unserer Region?

Solange der konstruktive Bauschutz und die Holzpflege gewährleistet sind, kann die Witterung in unseren Breitengraden dem Blockhaus nichts anhaben. Für uns ist eine sorgfältige und präzise Verarbeitung unseres qualitatv äußerst hochwertigen finnischen Kiefernholzes eine Selbstverständlichkeit.[zurück]

Wie lange dauert es von der Bestellung bis zur Lieferung?

Ab Auftragserteilung dauert es ca. sechs bis acht Wochen bis zur Lieferung. In dieser Zeit wird das Fundament bzw. der Keller erstellt und hat so genügend Zeit zum Austrocknen.[zurück]

Was für Arten von Dämmung werden verwendet?

Wärmedämmung: Wir empfehlen für unsere Blockhäuser die Dämmung mit Zellulose. Aber auch jedes andere Dämmmaterial, das für eine diffusionsoffene Bauweise geeignet ist, kann eingesetzt werden.
Schalldämmung: Für Trittschall und akustischen Schall können verschiedene Materialien eingesetzt werden, wie z. B. Holzfaserplatten, Sand oder Steine.[zurück]

Welche Vorteile bietet ein Blockhaus für Allergiker und Asthmatiker?

Die Qualität der Raumluft ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen von großer Bedeutung. Besonders für Allergiker und Asthmatiker spielen Qualität und Feuchtigkeit der Luft in den Innenräumen eine wichtige Rolle. Unsere kunststofffreien EKOREX-Blockhäuser atmen, da sie diffusionsoffen von uns gebaut werden und gewährleisten so einen natürlichen Luftaustausch. Die Räume halten konstant die optimale Luftfeuchtigkeit, da die Blockbohle und die Zellulosedämmung Feuchtigkeit binden und wieder an die Raumluft abgeben. Eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung birgt große Vorteile für Pollenallergiker und bringt außerdem deutliche Einsparungen bei den Heizkosten Ihres Niedrigenergiehauses. Der mögliche Einbau eines Zentralstaubsaugers erleichtert die Hauspflege und verhindert die bei herkömmlicher Reinigung entstehenden starken Aufwirbelungen von Staubpartikeln.[zurück]

Welche ökologischen Aspekte sprechen für ein Wohnblockhaus?

1. Holz ist ein erneuerbarer Rohstoff, der nachhaltig zur Verfügung steht
2. Holz hat sehr gute thermische Eigenschaften
3. Holz ist das einzige Baumaterial, das Kohlendioxid (CO2) absorbiert und bindet
4. Holz ist Baustoff und Energieträger zugleich; Holzproduktion bedeutet Sauerstoffproduktion (O2)
5. Holz ist wiederverwertbar[zurück]

Ist ein Holzhaus in der Gebäudeversicherung teurer als ein Steinhaus?

Ein Wohnblockhaus unserer Qualtität und Ausführung wird von den meisten Versicherungsgesellschaften mit den gleichen Prämien versichert, wie herkömmliche Steinhäuser. Gerne geben wir Ihnen entsprechende Hinweise.[zurück]

Können die Baukosten durch Eigenleistungen reduziert werden?

Viele Arbeiten am neuen Heim können in Eigenleistung erledigt werden. Handwerkliches Geschick vorausgesetzt, finden Sie jederzeit qualifizierte Unterstützung durch uns, Blockhausbau Schnieders.[zurück]

Wie oft muss ein Blockhaus gestrichen werden?

Damit der UV-Schutz beständig bleibt, sollte alle drei bis fünf Jahre gestrichen werden. Vor dem Wiederholungsanstrich muss die alte Farbe nicht entfernt, sondern nur gesäubert werden.[zurück]

Sind auch eigene Ideen, Grundrisse & Wünsche zu realisieren oder gibt es nur Standardhäuser?

Jeder Grundriss wird von uns realisiert, solange es statisch auch durchführbar ist. Bei einem persönlichen Gespräch lässt sich das schnell klären. Zu Ihrem Grundriss wird Ihnen gerne ein konkretes Angebot erstellt.[zurück]

Wie lange ist ein Holzhaus haltbar?

Qualitätshäuser halten ewig, wenn das Material ordentlich gepflegt wird. Der Grund für diese lange Haltbarkeit liegt neben der Verarbeitung des hochwertigen finnischen Holzes als Ausgangsmaterial im know-how des Herstellers beim konstruktiven Bauschutz. Dazu gehören u. a. auch ausreichend große Dachüberstände. Dies bedeutet: Das Holz bietet dem Wasser keine dauerhaften Angriffsflächen.[zurück]

Dürfen denn überall Wohnblockhäuser gebaut werden?

Leider nicht immer. Der jeweilige Bebauungsplan der Gemeinde gibt darüber Auskunft. Andererseits wird vielfach in Gemeinden der Bau von Holzhäusern gefördert. Das so genannte „offene” Bauen befürworten immer mehr Kommunen.[zurück]

Müssen in einem Wohnblockhaus alle Innenwände aus Holz sein?

Nein, die Innenwände können auch in Stein gemauert oder mit Fermacell bzw. Gipskartonplatten für Tapeten, Rauhputz oder Fliesen verkleidet werden, falls dieses von Ihnen gewünscht wird. Wir richten uns ganz nach Ihren Ansprüchen.[zurück]

Was bedeutet EKOREX?

EKOREX ist ein patentiertes Verfahren zum Bau von Blockhäusern mit setzungsfreier Konstruktion. übliche, sich setzende Konstruktionen im Blockhausbau bedürfen spezieller Kenntnisse bei der Montage vor Ort u. a. von Fenstern, Türen und Installationen, ohne die das Haus auf Dauer nicht „funktioniert”. Und auch dann kann es bei normalen sich setzenden Konstruktionen zu Setzungsproblemen kommen. Da ein EKOREX-Haus setzungsfrei ist, gibt es keine Probleme mehr mit der Treppenmontage, dem Verlegen der Heizungs- und Abflussrohre usw.[zurück]

Kann bei Blockbohlenhäusern auch eine andere Dachneigung gewählt werden?

Es gibt keine Einschränkungen bei der Wahl der Dachneigung, es sei denn, im jeweiligen Bebauungsplan gibt es entsprechende Vorschriften, die einzuhalten sind.[zurück]

Welche Arten von Fußböden können gewählt werden?

Alle Arten von Fußböden sind realisierbar, selbstverständlich auch im Obergeschoss. Wir bieten Ihnen Kiefernhobeldielen und eine reichliche Auswahl an Fertigparkett an. Falls Sie Fliesen, Auslegeware oder Korkbeläge vorziehen, ist dieses natürlich auch ohne Probleme möglich.[zurück]

Wie viele Tage beträgt die Bauzeit und die damit verbundene Doppelbelastung?

Die Rohbaumontage ist nach ca. 10 bis 15 Tagen je nach Hausgröße abgeschlossen. Dies bedeutet, das Blockhaus ist regendicht und abschließbar. Die Elektro-, Heizungs- und Sanitärarbeiten können dann sofort beginnen. Die Endmontage kann in nur wenigen Wochen durchgeführt werden, falls Sie keine Eigenleistungen im Innenausbau erbringen möchten. Sie können somit nach zwei bis drei Monaten Bauzeit ab Montagebeginn in Ihr neues Wohnblockhaus einziehen und haben somit kaum eine Doppelbelastung von Mietzahlungen und Darlehensabtragungen zu bewältigen.[zurück]

Kontaktieren Sie uns

Treten Sie persönlich mit uns in Kontakt

Gerne können Sie uns für ein persönliches Gespräch kontaktieren oder direkt einen Termin bei uns oder Ihnen vor Ort vereinbaren.

Kontakt aufnehmen